Immobilienbewertung | Risikomanagement | Portfolioanalyse | Immobilienwirtschaftliche Beratung

Sachverständigenbüro Eimermacher

Beleihungswert


Die Ermittlung des Beleihungswertes dient in der Regel kreditwirtschaftlichen Zwecken. Der Beleihungswert soll die Besicherung von Hypothekenpfandbriefen regeln. Als Deckung für Hypothekenpfandbriefe dienen Hypotheken auf Grundstücken. Als Deckungsmasse dürfen dabei nur die ersten 60 % des von einer Pfandbriefbank festgesetzten Beleihungswertes verwendet werden.

Abweichend vom Marktwert hat der Beleihungswert nicht den Wert einer Immobilie zu einem bestimmten Stichtag im Auge, sondern zielt auf die Sicherung von Hypotheken über die Laufzeit des zugrunde liegenden Darlehens. Während der Laufzeit eines Darlehens, die bis zu 30 Jahre betragen kann, soll der Beleihungswert möglichst nicht unter den Marktwert fallen, den eine Immobilie zu jedem Zeitpunkt innerhalb dieser Periode haben kann.